Presse & Kommunikation

Die "Stadt der Wissenschaft" an der Universität Oldenburg

Oldenburg wurde 2008 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zur "Stadt der Wissenschaft" gewählt.
Mit dem Konzept der "Übermorgenstadt" Bild , das auf den drei Ts - Toleranz, Talente und Technologie - beruht, konnte sich Oldenburg gegen Mitbewerber wie Konstanz und Lübeck durchsetzen.

Das gesamte Jahr 2009 stand in Oldenburg die Wissenschaft im Mittelpunkt. Die Universität war der wichtigste Partner der Stadt Oldenburg während des Wissenschaftsjahrs und trug maßgeblich zum Gelingen des Projektes bei. In 16 Leitprojekten und mehr als 800 Veranstaltungen wurde den Bürgerinnen und Bürgern gezeigt, dass Wissenschaft und Forschung Themen sind, die uns alle angehen und unseren Alltag maßgeblich beeinflussen. Und vor allem: Dass Wissenschaft spannend ist und Spaß machen kann.

Universität Oldenburg

Diese Seiten geben eine Überblick über die Aktivitäten der Universität Oldenburg während des Wissenschaftsjahrs:

Leitprojekte
Sie sind das Herzstück des Oldenburger Wissenschaftsjahrs - die 16 Leitprojekte, die der "Stadt der Wissenschaft" ihr Gesicht gaben.

Rückblick in Bildern
Diese Seiten vermitteln Impressionen zu den wichtigsten Projekten.

Zusatzprojekte
Es gab allein an der Universität über 250 Symposien, Vorträge und Vorlesungen, die von allen Interessierten zumeist kostenfrei besucht werden konnten.

Presse
Hier finden Sie alle Pressemitteilungen zu "Stadt der Wissenschaft"-Projekten mit Beteiligung der Universität Oldenburg.

 


 
Stadt der Wissenschaft Logo